#17: Neue Reisen 2020 und Radbekleidung

#17: Neue Reisen 2020 und Radbekleidung

Sommerzeit – Alpenzeit. Während unsere Hochgebirgsreisen laufen, ist die Zeit, um die nächste Saison zu planen.

 

Reiseausblick 2020

Neues Jahr – neue Reisen

Wie im letzten Newsletter schon angekündigt, haben wir an unserem Programm für 2020 gearbeitet. Darin findet sich Bewährtes, aber auch neue Destinationen, die wir euch jetzt schon schmackhaft machen wollen.

 

Unser Rennradjahr 2020 startet im Februar auf Gran Canaria – je nach Wunsch mit einer oder zwei Wochen. Die südlichste Kanareninsel macht jedes Jahr aufs Neue Lust auf die Rennradsaison. Danach geht es im März, April und Mai nach Vence an der Côte d’Azur und Chiavari in Ligurien. Während das Wetter in Mitteleuropa noch etwas kühler ist, findest du an der Mittelmeerküste schon perfektes Rennradwetter vor.

 

Der Glocknerkönig und der Jura sind immer wieder eine Alltagsflucht wert. Einfach kurz für vier Tage dem Alltag entfliehen und nur ans Radfahren denken.

 

Aufgrund des großen Interesses haben wir entschieden, im Zillertal gleich zwei Trainingswochen mit Ötztaler 2018-Sieger Mathias Nothegger anzubieten. Dabei bleiben wir nun die ganze Woche am Standort Finkenberg im Zillertal, um die bestmöglichen Trainingsbedingungen ganz ohne Hotelwechselstress auszunutzen. Die vielen verkehrsarmen Seiten- und Nebenstraßen bieten reichlich Abwechslung.

 

Gleich drei Etappenfahrten stehen im Sommer auf dem Programm. Den Anfang macht die Route des Grandes Alpes vom Genfersee an die Côte d’Azur, wo noch zwei Tage Zeit ist, um den Start der Tour de France aus nächster Nähe zu erleben. Die Höhepunkte auf der Strecke bilden sicherlich die bekannten Tour de France-Pässe Col du Galibier, Col d’Izoard, Col de l’Iseran und Col de la Bonnette. Gemeinsam mit Roadbike Holidays haben wir eine Fahrt durch Österreich von Fuschl am See im Salzburger Land nach Landeck-Zams in Tirol geplant. Die abwechslungsreichen Etappen führen über die Hochkönig-Straße, den Großglockner, Gerlospass, die WM-Strecke von Innsbruck 2018 und das Kühtai. Unsere Transalp hat sich zum Klassiker entwickelt und führt von Bregenz nach Bergamo. Die Etappen führen unter anderem über den Albula, Umbrail/Stilfserjoch, Mortirolo, Gavia und Passo San Marco, aber lassen noch genug Zeit, um den Rennradurlaub zu genießen.

 

Als Abschluss der Saison geht es im September gemeinsam mit Roadbike Holidays eine Woche lang durch die Dolomiten sowie zum Saisonausklang in Ligurien. Bei beiden Reisen gilt es die guten Beine nochmal auszunutzen und die Schönheit der Landschaft zu genießen. Den Abschluss bildet wieder ein Oktober-Wochenende im Jura.

Alle Termine 2020

 

 

Reisehighlights 2019

Das waren unsere Highlights 2019

Das Wetter hat uns ab Juni eingeheizt, aber so wurden unsere Sommerreisen auch im Hochgebirge ihrem Namen gerecht.

 

Beim Glocknerkönig Anfang Juni fuhren wir noch zwischen meterhohen Schneewänden, aber bei strahlendem Sonnenschein. So macht auch ein Bergrennen Spaß. Im Zillertal führten Mathias Nothegger und Clemens Fankhauser über die einsamsten Nebenstraßen und in die hintersten Täler. Das Tal hat weit mehr zu bieten, als es auf den ersten Blick scheint. Nämlich perfekte Bedingungen für ein Bergtraining und mit Clemens‘ Hotel eine tolle Unterkunft für Rennradfahrer.

 

Sowohl auf unserer Südtirol-Reise als auch bei der Transalp von Salzburg nach Venedig konnten wir das Panorama der Dolomiten so richtig genießen. Selbst auf den Pässen herrschten hochsommerliche Temperaturen und daher nutzten wir diese für längere Runden und Espresso-Pausen. Die Einfahrt nach Venedig wurde nach 60 flachen, heißen Kilometern herbeigesehnt und freudig erreichten wir die Lagunenstadt – inklusive Übernachtung am Canale Grande.

 

Aktuell läuft noch unsere Schweiz-Rundfahrt. Impressionen davon könnt ihr auf unseren Accounts auf Facebook und Instagram sehen. Und natürlich freuen wir uns noch auf den Ötztaler Radmarathon Anfang September. Vielleicht sehen wir uns ja dort?

 

Zu den Reisen

 

 

Trikots und Hosen

Neue Rennradkleidung von Alé

Im letzten Newsletter haben wir euch schon einen kleinen Einblick gegeben, nun ist es endlich so weit: Unsere neue Rennradkollektion ist da! Die dominierende Farbe ist ein frisches Rot namens Fragola (Erdbeere). Auf unseren Sommerreisen haben uns der überarbeitete Schnitt sowie die neuen, noch angenehmeren Textilien restlos überzeugt.

 

Noch sind alle Damen- und Herrengrößen erhältlich, aber es heißt, schnell sein!

 

Zum Shop

Unsere neue Rennrad Kollektion ist in Produktion

Unsere neue Rennrad Kollektion ist in Produktion