Terminplanung 2020

Die Entwicklung um das Corona Virus haben gezeigt, dass unsere Entscheidung vom Dienstag, die Reisen an die Côte d’Azur vom 28. März frühzeitig abzusagen, die richtige war.

 

Die zahlreichen Teilnehmer waren zwar enttäuscht, aber insgesamt erleichtert, Gewissheit zu haben.
Es sind Wochen oder Monate, in denen es fast nur Verlierer gibt. Konsumenten müssen auf Liebgewonnenes verzichten, Anbieter werden von existentiellen Sorgen geplagt.

 

Uns geht es jetzt nicht darum, möglichst viele Reisen durchzuführen, sondern um ein professionelles Krisenmanagement. Das bedeutet transparente, ehrliche und regelmäßige Kommunikation. Aktuell lassen sich keine Aussagen treffen, außer dass sich das Virus rasant verbreitet und der Zeitpunkt der Wende wilde Spekulation ist. Wir beurteilen beinahe stündlich die Situationen in den verschiedenen Ländern, was uns auch recht leicht fällt, stammen doch die vier Gründungsmitglieder aus vier verschiedenen Ländern und kennen daher die Lage vor Ort. So beurteilen wir auch ständig die Auswirkungen auf die bevorstehenden Reisetermine um den Teilnehmern möglichst früh Gewissheit zu geben.Sicher ist, dass unsere Terminplanung überarbeitet wird. Daher entwickeln wir bereits Konzepte für den Fall, dass die Wende eintrifft und sich die Lage entspannt. In der Hoffnung, euch mit spontanen Angeboten überraschen zu können. Damit wir bald wieder zu den Gewinnern gehören.

 

Indem wir mit nicht verbrauchtem Urlaub an unerwarteteten, ungeplanten Terminen sorglos zusammen Rennrad fahren.Wir informieren auf unserer Website, per Newsletter und Facebook.